Die Zukunft gehört den Träumern

Vielleicht hast du es schon selbst erlebt – die tollen Sprüche wie „Lebe deinen Traum!“ oder „Schaffe dir deine eigene Welt!“ wollen nicht so richtig funktionieren. Wenn man sich zu diesen Themen beraten lässt, bekommt man leicht den Eindruck, dass man selbst nur zu blöd für diese Sache ist – denn bei den anderen Gleichgesinnten scheint es ja zu gehen.

Kein Grund zur Panik – die „oberschlauen“ Berater tricksen gern mit vielen Fremdwörtern und komplizierten Theorien. Doch eigentlich geht es dabei nur darum, die eigene Professionalität zu unterstreichen. Und das ist nicht ironisch gemeint – einfühlsame Berater können mehr leisten und lassen dich nicht im Regen stehen.

Falls du solch einen guten Beistand hast, werden dir meine folgenden Worte nicht neu vorkommen. Als einziger unter Milliarden Menschen – die alle das gleiche Anrecht auf ein bisschen Glück haben – musst du davon ausgehen, dass das (zwischenmenschliche) Glück nur zu erwarten ist, wenn man miteinander möglichst viele Gedanken und Gefühle teilt! Wenn du schon mal richtig verliebt warst, kennst du ja den Eindruck, dass die ganze Welt in Ordnung ist…

Ich wünsche dir ganz viele glückliche Tage!

Powered by I.N.R.I.

Mehr Blog erwünscht?

Ein „klassischer“ Anwendungsfall für Blogs ist zweifelsohne die Literaturrezension, doch das muss nicht das einzige Einsatzgebiet bleiben. Wie stehst du zu der Möglichkeit, dieses Blog zu erweitern und hier völlig neue Wege zu beschreiten? Zunächst habe ich geplant, die Entfesselung des kreativen Geistes ganz praktisch zu beschreiben – interessiert dich das?

Die Logik bringt dich von A nach B, deine Vorstellungskraft bringt dich überall hin.“
Albert Einstein
Quelle: https://gutezitate.com/zitat/149732

Weil ich dir nichts mitteilen möchte, was du ohnehin schon weißt, freue ich mich über jedes Feedback von dir! Nachdem wir ziemlich lange ausführlich Erfolgsstrategien besprochen haben, ist die Zeit reif für ein neues Denken. Unser wahres Potenzial erschöpft sich nicht darin, dass  hochspezialisierte Vordenker mit allen Tricks und Kniffen die Klick-Zahlen von Webseiten nach oben treiben – wir können heute sehr viel mehr erreichen!  Dazu ist es wichtig, dass wir uns überhaupt etwas vorstellen können, was uns zwischen dem Humangenom und der göttlichen Betrachtungsebene so alles begegnen kann. Lass uns ausbrechen aus allen Denk-Verboten – nur so können wir scheinbar sinnlosen Sachverhalten einen Sinn geben und damit unsere eigenen Welten erschaffen.

 

Johannes 10,34

 

Weltformel 2 macht die Sache rund

Den – nach meinem Verständnis – ersten Teil der Weltformel findet man in meinem Buch „Wenn der Prophet nicht zum Berg kommt…“ aus dem Jahr 2004 auf Seite 121 und sie lautet:

Gott liebt uns!

Nach (dem zweiten Teil) der Formel suchte Einstein sein Leben lang vergebens, was dann in der Aussage gipfelte: „Die wichtigste Erkenntnis meines Lebens ist die, dass wir in einem liebenden Universum leben.“ (Quelle: zeitblueten.com)

Richtig spannend wird es, wenn man das Universum als erweitertes Synonym für das „Reich Gottes“ betrachtet. Dieser Gedanke stimmt mit meiner Glaubenspraxis überein.


Für alles eine rationale Erklärung?

Die mathematische Weltformel kann jede Formel sein, zu deren kompletter Erklärung ein Axiom benötigt wird.

Ein Beispiel: „Je unwahrscheinlicher das zufällige Zustandekommen eines Ereignisses ist, desto wahrscheinlicher ist dessen intelligenter Ursprung“.

Bei näherer Betrachtung von Axiomen wird klar, dass es sich dabei um Annahmen handelt, die sich jeder mathematischen Lösung entziehen. Hier beweist die Wissenschaft objektiv, dass sie nicht alle Fragen lösen kann und darum auf weitere Erkenntnisse, die die Welt unter Einbeziehung milliardenfacher Subjektivität erklären, angewiesen ist.

Beide Teile sind weder neu noch einzigartig, die tatsächliche Bedeutung wird erst erkennbar, wenn man von alten Vorstellungen Abschied nimmt und bereit ist, etwas völlig Neues zu entdecken. Es geht heute mehr als je zuvor um unsere Zukunft und die Art, wie wir künftig arbeiten und denken wollen. Auch wenn jemand an dieser Stelle keinen Gedankenblitz bekommt – das kommt noch, versprochen!

 

Liebe – für immer und ewig

Es ist Liebe, was die Welt bewegt!

Gibt es sie überhaupt noch, die Große Liebe? Na klar – es vergeht kaum ein Tag ohne multimediale Präsentation von älteren Paaren, die nur der Tod scheiden konnte. Doch warum gibt es so viele Trennungsgeschichten, bei denen man durchaus die Gründe für die Trennung nachvollziehen kann? Die Lösung dieser Fragen ist bestimmt einfacher als die meisten glauben!

Wirklich alles teilen und dabei die Privatsphäre des Partners respektieren – das ist die simple Lösung!  Meine Frau und ich werden demnächst 52 Jahre alt sein und wir sind seit 31 Jahren miteinander verheiratet. Ich weiß also genau, worüber ich rede – es funktioniert!

 

 

Ist der „American Dream“ noch zu retten?

Um es gleich vorweg zu nehmen: Ich kenne die Antwort auf diese Frage nicht, doch ich habe ziemlich konkrete Vorstellungen von einigen relevanten Szenarien.

  1. Der US-Präsident lenkt darauf ein, dass die durch den Verfall des American Dream entstandene Situation eines riesigen Machtvakuums nur durch enge globale Zusammenarbeit gelöst werden kann. Das wäre der schmerzärmste Weg.
    .
  2. Herr Donald Trump wird auf dem amerikanischen Rechtsweg seines Amtes enthoben. Dabei halte ich es für sehr wahrscheinlich, dass die verbliebene US-Demokratie stark genug ist, um das Problem konfliktarm zu lösen.
    .
  3. Trump bleibt bei seinem Kurs der Konfrontation und riskiert einen 3. Weltkrieg. Man muss kein Prophet sein um zu erkennen, dass dieser Krieg der letzte sein würde. Sein Slogan „America First!“ gilt dann bestenfalls für den Weg zur Hölle. Das halte ich allerdings für sehr unwahrscheinlich – immerhin hat Trump auf 2 Bibeln geschworen und weiß ganz sicher, dass er kein Gott ist.

Wer ist schon dieser Blogger?
Vor über 20 Jahren hatte ich als eingetragener Student der „Trump University (TrumpU)“ persönlichen E-Mail-Kontakt mit Mr. Trump. Das einzige, was ich auf dieser „Universität“ gelernt habe: Betrügerische Angebote erkennen und ablehnen! Bezahlt habe ich nichts.
.

Powered by I.N.R.I.

 

Kein Weg zurück!

Zur Zukunft des Glaubens.

Aus gutem Grund bin ich der Überzeugung, dass die christliche Mission nicht vollendet sein kann, wenn auf die (biblische) Herausforderung der Rettung aller Menschen keine umfassenden und akzeptablen Antworten gefunden wurden.

Doch wie soll man darauf reagieren? Haben wir den Kampf für die Liebe und die Menschlichkeit verloren? Waren unsere vielen Opfer umsonst? Nein, nichts von alledem! Allerdings haben wir keinen Grund, die Hände in den Schoß zu legen.

An die geistlichen Führer habe ich eine große Bitte: Lesen Sie die Neue Jesus-Botschaft 2017 in diesem Blog und beherzigen Sie sie! Damit können Sie mit Sicherheit verhindern, dass aus Traditionsbewusstsein Rückschrittlichkeit und aus Glauben Enttäuschung wird.

Und noch mal ganz klar: Nein – ich will von Ihnen kein Geld, keinen Ruhm und nichts dergleichen. Ich bin immer noch guter Hoffnung, dass Sie in der Lage sind, es zu verstehen, wenn jemand einfach nur ehrlich ist! Es gibt keinen Weg zurück.

Powered by I.N.R.I.

Revolution im Paradies!

Lasst uns die Kriegsbeile begraben, zusammen sind wir die größte Macht auf diesem Planeten!

Lesen bildet. Doch längst nicht jede Literatur kann zu einem hohen Bildungsstand wesentlich beitragen. Eine sehr angenehme Ausnahme sind die Werke des portugiesischen Autors Dos Santos mindestens in einer Hinsicht: Dos Santos hat akribisch recherchiert und alles gründlich durchdacht – seine Fakten stimmen und selbst seine Fiktion wirkt oft realer als eine wissenschaftliche Dissertation.

Das ist nicht unbedingt ein Highlight für Abenteuer-Fans, aber ein großer Gewinn nicht nur für die Freunde wissenschaftlich begründeter Anschauungen!

… Wenn Sie aber Gott als eine absichtsvolle Intelligenz im Universum verstehen, dann ist die Wissenschaft fündig geworden. Das ist auch der Gott, an den ich glaube. Er ist dann kein religiöses Phänomen mehr, sondern ein wissenschaftliches.

J. R. Dos Santos in einem Interview

Ja – das wirft wahrscheinlich viele neue Fragen auf: Will da jemand den Religionen ihren Gott klauen? Welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede wird es künftig zwischen Religion und Wissenschaft geben?

Solche komplizierten Details können wir getrost unseren geistigen Eliten überlassen – schließlich werden die ja dafür bezahlt! Enorm wichtig ist aber der Kern der Botschaft: Wir sind alle Gottes Kinder!

Da haben wir alle einen großen Grund zum Feiern: Wir werden schon sehr bald viele Millionen neuer Geschwister haben! Es geht um unsere Zukunft und die Zeit ist jetzt!

Der Weg, die Wahrheit und das Leben

Der Weg

Es scheint nicht zusammen zu passen, wenn jemand sagt, dass es nur einen Weg gibt – und andererseits die Vielfalt der Anschauungen und Meinungen doch nicht zu übersehen ist. Klarer wird das Bild, wenn man quantenphysikalisch Materie und Zeit entkoppelt – da zeigt sich, dass die Vergangenheit rekonstruiert und die Zukunft konstruiert wird. Das einzig reale ist der gegenwärtige Augenblick. Und für diesen Augenblick sind die Entscheidungen bereits in der Vergangenheit gefallen – es ist immer nur genau ein Weg, auf dem man sich befindet – das gilt für alles und jeden.

Die Wahrheit

Macht über ein System hat derjenige, der dessen Regeln gut durchdacht aufstellt. Gut durchdacht heißt nicht unbedingt gerecht und sozial. Es kann auch bloß heißen, dass man selbst letztendlich immer der Gewinner ist. Durch Rechtsstaatlichkeit kann Abhilfe bei Missbrauch geschaffen werden.
Die geistigen und körperlichen Leistungen eines Menschen gründen sich nicht nur auf seine eigenen Eigenschaften; sie sind nur möglich in einem jeweiligen gesellschaftlichen, weltlichen und schöpferischen Kontext. Das gilt auch dann, wenn sich in der wirtschaftlichen Realität (fast) alle Gegenleistungen nur an den Leistungserbringer richten. Diese Zuordnung bringt also kausale Verwerfungen mit sich, die der Regulierung bedürfen. So ist es nicht verwunderlich, dass sich dieser Umstand unter anderem in vielen Geschäftsgeheimnissen niederschlägt.
Bewahre Deine Geheimnisse, sie sind notwendig für Deinen Erfolg! Aber bleib immer menschlich und kooperativ – das schuldest Du dem Rest der Welt!
Das gilt natürlich auch für wohlhabende Menschen und Unternehmen jeglicher Art. Die kommende Weltwirtschaftskrise wird nicht nur die Märkte bereinigen, sie wird auch einen historischen Wendepunkt in der Menschheitsentwicklung darstellen. Entweder entscheiden wir uns für eine globale Gemeinschaft – und damit für ein menschenwürdiges Miteinander – oder für unseren Untergang. Die Entscheidung ist einfach.

Das Leben

„Das Leben eines Menschen beginnt mit der Zeugung und endet mit dem Tod.“
So oder so ähnlich wird es sehr vielen Kindern in der Schule beigebracht. Doch stimmt denn das überhaupt? Ich behaupte, dass weder das eine noch das andere stimmt!

Biologisch gesehen ist jeder Mensch letztendlich ein Produkt der Natur und damit auch der ganzen Menschheit; aus philosophischer Sicht sogar ein Produkt des gesamten Universums. Der Unterschied zur Religion – als Vertreter der göttlichen Herkunft – kann somit bei einer wohlwollenden Prüfung kein wesentliches Problem darstellen.

„Ist das Universum nicht eine extrem intelligente Schöpfung? Die Antwort ist so offensichtlich.“
J. R. Dos Santos („Das Einstein-Enigma“) im Interview

Und was ist mit dem Tod? Nur in einer (überholten) mechanistisch-biologischen Ansicht bedeutet der Tod auch das Ende des Lebens. Doch schon die Neurowissenschaften sagen etwas anderes: Natürlich können (immer mehr) Aktivitäten des menschlichen Gehirns medizintechnisch gemessen werden! Im Zusammenhang mit Computern und Netzwerken bedeutet das, dass Gedanken (oft in Software implementiert) und Gefühle (meist in künstlerischer Form) beliebig transportiert werden können – rund um den Globus und selbstverständlich auch in die Zukunft!
Noch viele interessante Aspekte dazu findet man in der Bibel und in meiner neuen Holistischen Virtualisierung.

Powered by I.N.R.I.

Wunder wie du und ich

Wenn Gott mitten unter uns wäre – würdest du Ihn erkennen, wenn Er dich anschaut?
Ich glaube an dich und deine Gefühle – darum denke ich, dass du das schaffst. Du bist doch kein Kaninchen, das sich vom Blick der Schlange lähmen lässt, bevor sie zubeißt!
Und was ist schon eine Schlange im Vergleich zu göttlicher Wärme und Herrlichkeit?

Tu zuerst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche.

Franz von Assisi

Zum folgenden Video kann ich nur so viel sagen, dass ich nicht glaube, dass der Papst ein Telefon braucht um Gott anzurufen. Also: Viel Spaß beim Ansehen.

Im Auftrag I.N.R.I.

Liebst du dein Leben?

Alles hat seinen Preis – zumindest behaupten das die „Mathematiker“ von Wall Street & Co. Wenn du dich darauf einlässt, bist du gefangen; gefangen in einem perfiden Geldsystem, an dem sich viele Börsen und Banken unangemessen bereichern. Die Folgen für dich können verheerend sein – du rennst rum im Hamsterrad, musst funktionieren wie eine Maschine und wirst doch immer ärmer und meist auch krank.

So ist das Leben nun mal, sagt man. Und jeder braucht Geld – das scheint logisch. Ist es aber nicht! Der kleine – aber wichtige – Unterschied besteht zwischen Preis und Wert. Die Wahrheit, die uns alle befreien wird, ist einfach: Du bist wundervoll und einzigartig, so etwas wie dich gab es noch nie – also bist du unbezahlbar!

Zieh doch einfach die Konsequenzen und lass dir kein Preisschild aufschwatzen. Das ist dein gutes Recht, Deine Menschenwürde – und um nichts geringeres geht es hier – wird dir als universelles Menschenrecht und nach dem deutschen Grundgesetz zugesichert. Und wenn dir ein Vertrag unsittlich erscheint – unterschreib ihn nicht!

Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh.

Henry Ford

Natürlich muss ich darauf hinweisen, dass ich selbstverständlich jegliche Form von Gewalt entschieden ablehne! Also verrate mich nicht – wenn dich jemand fragt, wer dir das gesagt hat, dann sag einfach: „Der berühmte Mann aus Nazareth, der jährlich die größte Geburtstagsparty der Welt feiert.“