Brauchst du Feinde?

Kein Mensch wird als Feind geboren – wozu auch? Und doch muss es Gründe dafür geben, dass Menschen zu Feinden gemacht werden. Bevor du überlegst, was das für Gründe sein könnten: Sie sind allesamt nicht akzeptabel!

Nein, das ist keine Meinung – es ist die Grundlage unseres Menschseins. Ohne Menschlichkeit sind wir nur bio-chemische Roboter oder Säugetiere – je nach Betrachtungsweise. Wenn du mehr sein willst, bin ich in Gedanken bei dir.

Einzelne Menschen können leider nichts daran ändern, dass immer noch (oder schon wieder?) Streitigkeiten gewaltsam ausgetragen werden. Dabei ist Gewalt nie die Lösung, sondern das Problem! Sollte man die Sache vielleicht „positiv sehen“, damit unsere Seele keinen Schaden erleidet?

Wer meint, dass Positives Denken darin besteht, dass man alles Schlechte einfach ausblendet, wird an dieser Idee nicht viel Freude haben – das Unterbewusstsein schläft nicht. Das Positive Denken, das ich befürworte und praktiziere, meint vielmehr solche Aussagen wie: „Wer keinen Menschen als Feind ansieht, wird auch keine Waffen kaufen!“

Selbst wenn es oft nicht danach aussieht: Es gibt noch jede Menge Hoffnung – ich wünsche dir einen wunderschönen Tag!

Autor: Jens-Jörg Plep

Computer Scientist & Author